Dritte Damenmannschaft sichert sich den Aufstieg

Vergangenen Sonntag hatten die Ligamannschaften der ersten und zweiten Hessenliga ihren letzten Wettkampf der Saison. Die dritte Damenmannschaft schaffte den Aufstieg von der zweiten in die erste Hessenliga, während die Herrenmannschaft den Aufstieg in die Regionalliga verpasste.

Beide Teams starteten beim [Swim & Run]n des SC Oberursels, bei einem bisher einmaligen Format, bei dem mehrfach gewechselt wurde. Die Wettkampfstrecke für alle Ligastarter:innen waren 2km Laufen, 250m Schwimmen, danach nochmals 2km Laufen und 250m Schwimmen und dann abschließend noch einmal 2km Laufen, sodass insgesamt 500m geschwommen und 6km gelaufen wurden.

Die dritte Damenmannschaft starteten in der Besetzung Elli Campbell, Jette Müller und Lena Dieter mit ihrem Guide Andrea Dieter. Elli Campbell landete auf einem sensationellen 5. Platz in der Einzelwertung. Zweitschnellste Viernheimerin war Jette Müller auf Platz 16. Lena und Andrea Dieter liefen auf Platz 37. Das reichte am Ende für den 6. Platz in der Tageswertung, was den 4. Tabellenplatz zum Ende der Saison und damit den Aufstieg bedeutete. Die dritte Damenmannschaft wurde ins Leben gerufen, um jungen Nachwuchstalenten den Einstieg in den Ligabetrieb ohne Leistungsdruck zu ermöglichen. Umso erfreulicher ist es, dass die Viernheimer Nachwuchstalente in der zweiten Hessenliga ihren Konkurrentinnen nicht nur pari bieten konnten, sondern auch den Aufstieg erringen konnten.

Die zweite Herrenmannschaft startete nach krankheitsbedingten Ausfall nur zu viert und nicht wie üblich zu fünft. Für den TSV Amicitia Viernheim gingen Benedict Schnitzler (29. Platz), Louis Bugert (34. Platz), Leon Werle (38. Platz) und Joe Blaess (49. Platz) an den Start. Zwar ging die Mannschaft als Tabellenführer ins Rennen, jedoch nur mit einem Hauchdünnen Vorsprung vor den Verfolgermannschaften. Am Ende reichte es nur für den 10. Platz in der Tageswertung, womit das Viernheimer Team auf den 5. Tabellenplatz abrutschten. Damit verpasste die Herrenmannschaft den Aufstieg und wird kommende Saison zusammen mit der dritten Damenmannschaft, weiterhin in der ersten Landesliga starten.