Neu im Triathlon-Bundesliga-Team: Nadine Klive

Heute stellen wir den ersten Neuzugang des TSV Amicitia Viernheim für das Triathlon-Team in der ersten Frauen-Bundesliga vor: Nadine Klive. Die bald 20-Jährige verstärkt ab der kommenden Saison das Viernheimer Team. Hier die Vorstellung in Steckbrief und Interview.

Steckbrief

Name: Nadine Klive

Geburtstag: 18.01.2002

Zu Hause in: Harsefeld/Potsdam

Beruf/Ausbildung: Schülerin an der Sportschule Potsdam, Abitur Sommer 2022 

Stärkste Disziplin: Schwimmen

Größte Erfolge: 16. Platz Bundesliga Berlin 2019, 34. Platz Junioren EM 2021 in Kitzbühel, 1. Platz Hamburg Wasser Triathlon 2021

Hobby (neben Triathlon): Bouldern, Wandern, mit Freunden kochen

Nadine Klive

Interview

Wie bist du zum Triathlon gekommen?

Ich schwimme seitdem ich 6 Jahre alt bin. Mit 12 Jahren habe ich aus Neugier an einem Triathlon in Hamburg teilgenommen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich dabei geblieben bin und mit 15 Jahren wegen der optimalen Trainingsbedingungen an das Sportinternat nach Potsdam gewechselt bin.

Was reizt dich an dieser Sportart?

Am Triathlon fasziniert mich insbesondere die Vielseitigkeit und Komplexität und, dass das Training  niemals langweilig ist, weil man drei Disziplinen trainiert und zusätzlich noch Krafttraining und Athletik macht.

Wie waren deine Corona-Jahre 2020 und 2021? 

Ich bin bis jetzt sehr gut durch die Pandemie gekommen. Natürlich war auch ich bereits mehrmals in Quarantäne, aber habe jedes Mal versucht, einfach das Beste daraus zu machen. Es hilft niemanden, den Kopf in den Sand zu stecken. Ich habe in  Zeiten, in denen Training nur noch eingeschränkt möglich war, mich darauf konzentriert, an Schwächen zu arbeiten. Traurig war ich natürlich wie viele andere darüber, dass so viele Wettkämpfe abgesagt werden mussten.

Warum hast du dich dafür entschieden, für Viernheim in der Bundesliga zu starten?

Ich habe den Wunsch, in einem Team zu starten, welches ambitionierte Ziele hat und gleichzeitig viel Wert auf Teamgeist legt. Ich habe ein persönliches Gespräch mit Peter geführt und es hat sich irgendwie sofort passend angefühlt. Jetzt freue ich mich darauf, meine Teamkolleginnen kennenzulernen und natürlich auf die nächste Bundesligasaison.

Was weißt du über Viernheim und den Triathlonsport in der Stadt?

Ich war noch nie in Viernheim, freue mich aber darauf die Stadt Viernheim kennen zu lernen. Ich bin sehr beeindruckt, dass der TSV Amicitia Viernheim schon so lange und erfolgreich in der 1. Bundesliga startet.

Was sind deine Ziele für 2022?

Ich möchte in 2022 meine Leistung abrufen und für mein Team des TSV Amicitia Viernheim gute Ergebnisse erzielen. Sofern es zeitlich passt, ist es mein Plan, zusätzlich an zwei bis drei  Europacups teilzunehmen.

Wie belohnst du dich nach intensiven Trainingseinheiten? 

Ich liebe intensive Trainingseinheiten!!! Eigentlich brauche ich mich gar nicht zusätzlich belohnen, aber wenn ich mich belohnen möchte, dann mit gutem Essen!