Auf Hochtouren: 14 Viernheimer Triathletinnen und Triathleten beim Hockenheimring-Lauf

Wo sonst Rennwagen am Start sind, machten jetzt 14 Triathletinnen und Triathleten des TSV Amicitia Viernheim Tempo: Beim Hockenheimring-Lauf gab es jede Menge gute Leistungen und sogar einen ersten Platz.

Über die 10 km-Distanz vertrat ein Duo die Farben des TSV Amicitia Viernheim: Abteilungsleiter Jürgen Thome lief in 42:24 Minuten ein flottes Rennen. Seinem Sohn Matthias Thome gelang in 35:12 Minuten ein respektabler 32. Platz im starken Feld mit fast 900 Starterinnen und Startern.

Über fünf Kilometer war die Jugendgruppe der Viernheimer Triathleten stark vertreten. Hier gab es keine Alterklassen-Wertung. Schnellster Läufer des TSV Amicitia Viernheim war Arne Bausewein mit 17:59 Minuten, vor Corvin Münch (19:01) und Louis Bugert (19:19). Die weiteren Finisher*innen der Viernheimer Triathlet*innen waren: Robin Thome (19:24), Enno Müller (20:38), Felix Bugert (21:02), Leo Grubert (23:41), Jette Müller (24:07), Carlotta Schmidt (24:19), Anni Neuffer (24:38) und Susanne Grubert (28:54).

Den Schülerlauf über 1,1 km gewann in der Alterklasse „WK U10“ die neunjährige Cara Bugert in 4:36 Minuten.

Waren auf dem Hockenheimring über 5 km am Start (v.l.): Anni Neuffer, Jette Müller, Enno Müller, Carlotta Schmidt, Leo Grubert, Felix Bugert, Louis Bugert, Arne Bausewein, Robin Thome und Corvin Münch.