TSV-Amicitia-Power beim Frauenlauf in Mannheim

Der TSV Amicitia Viernheim war beim 8. engelhorn sports Frauenlauf im Mannheimer Luisenpark stark vertreten: sowohl zahlenmäßig als auch sportlich. 16 Läuferinnen der Triathlon-Abteilung waren am Start und teilweise ganz oben auf dem Treppchen.

Es herrschte ausgelassene Stimmung im Luisenpark und es gab viele strahlende Gesichter, nachdem im vergangenen Jahr nur virtuell gelaufen werden konnte. Der Lauf mit knapp 600 Starterinnen über ca. fünf Kilometer war ein reiner Spaßlauf – die gestoppten Zeiten eher Nebensache.

Vom TSV Amicitia Viernheim mit dabei waren: Jutta Bausewein, Caera Campbell, Elli Campbell, Sarah Campbell, Elena Fast, Stefanie Gartner, Johanna Gföller, Susanne Grubert, Jette Müller, Christine Münch, Steffy Petri, Christina Riedel, Pia Schmitt-Helfrich, Anke Stößer, Sophia Stößer und Theresa Stößer.

Bei der Siegerehrung…..

Zweitschnellste in der Gesamtwertung war Sophia Stößer, die die Strecke in 18:44 Minuten absolvierte. Noch schneller war nur Merle Brunée (17:45), die für Mannheim startete, aber beim TSV Amicitia Viernheim keine Unbekannte ist: Sie ist Teil des Viernheimer Teams in der 1. Triathlon-Bundesliga.

…waren ziemlich viele Viernheimerinnen auf der Bühne.

In der Mannschaftswertung kam das Team „TSV Amicitia Viernheim 1“ mit Caera Campbell und Sophia Stößer auf den ersten Platz, das Team Viernheim 2 mit Sarah Campbell und Jette Müller auf Rang 3. Auch die Familienwertung ging nach Viernheim: Platz 1 für das Mutter-Tochter-Team Anke und Sophia Stößer.