Kim Heidemann Deutsche Juniorinnen-Mannschaftsmeisterin im Triathlon

Mit Raja Neumann (Foto links) und Kim Heidemann (Fotos rechts) waren bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Triathlon zwei Starterinnen des TSV Amicitia Viernheim dabei. Beide zeigten hervorragende Leistungen und platzierten sich in den Einzelwertungen im guten Mittelfeld. Kim Heidemann wurde mit dem hessischen Team Deutsche Mannschaftsmeisterin bei den Juniorinnen. Herzlichen Glückwunsch!

750 Meter Schwimmen im Schleichersee, 20 flache Radkilometer und fünf Kilometer Laufen standen für die Juniorinnen und Jugendlichen A beim Paradies-Triathlon in Jena auf dem Programm. Die Bedingungen waren schwierig: Beim Massenstart mit 75 Athletinnen im Neopren-Anzug im kalten See bei 18 Grad gab es nach den Erfahrungen der beiden Viernheimerinnen viel Gedränge und Getrete. „Es ging drunter und drüber,“ so Kim Heidemann, die deshalb den Anschluss an die stärkere Radgruppe verpasste.

Nicht optimal verlief für Kim Heidemann auch das Radfahren. Da sich die Zusammenarbeit in den Radgruppen als schwierig gestaltete, misslangen Versuche, das Tempo anzuziehen, immer wieder, so die 19-Jährige. Deutlich zufriedener waren Raja Neumann und Kim Heidemann mit ihren abschließenden Läufen.

Am Ende standen in der DM-Einzelwertung der Juniorinnen ein 16. Platz für Kim Heidemann (1:03:54 Stunden), sowie in der Jugend A ein 19. Platz für Raja Neumann (1:05:43 Stunden). Das hessische Juniorinnen-Team – mit Jule Behrens, Finja Schierl und Kim Heidemann – wurde zum zweiten Mal in Folge Deutscher Mannschaftsmeister. So kam die TSV-Amicitia-Starterin mit einem Titel zurück nach Viernheim. Zufrieden mit ihrer Platzierung zeigte sich am Ende auch Raja Neumann, die zum ersten Mal bei einer Jugend-DM am Start war.