Beim Heart-Racer-Triathlon: 18 Kinder und Jugendliche des TSV Amicitia finishen in Heidelberg

Beim Sprint-Triathlon in Heidelberg waren 18 Kinder und Jugendliche des TSV Amicitia Viernheim in fünf Altersgruppen am Start. Alle zeigten gute Leistungen und sechs Mal gab es einen Viernheimer Platz unter den Top Drei – darunter ein Sieg bei den Jüngsten.

In der Klasse Jugend A kam Robin Thome in seinem ersten Wettkampf seit drei Jahren auf einen guten zweiten Platz. Auf dem Programm standen 200 m Schwimmen, 12 km Radfahren und 2,8 km Laufen. Robin Thome kam hier auf eine Zeit von 41:06 Minuten. Zu Platz eins fehlte ihm eine gute Minute. Die Jugendlichen B hatten dieselben Distanzen zu absolvieren. Vom TSV Amicitia Viernheim kam Johanna Gföller nach 50:26 Minuten als Dritte ins Ziel.

Die Schüler A hatten 100 m Schwimmen, 6 km Radfahren und 1,4 km Laufen in und um das Heidelberger Tiergarten-Schwimmbad vor sich. Bester TSV-Amicitia-Starter war Arne Bausewein auf Platz zwei mit 21:16 Minuten. Ihm fehlten auf Sieger Markus Wald (Ludwigshafen) nur sieben Sekunden, die der Viernheimer auf der Radstrecke verschenkt hatte. Dort war er falsch abgebogen und musste umkehren. Mit Felix Bugert auf Platz drei (21:50) kam ein weiterer Viernheimer aufs Treppchen.

Holte in Heidelberg den einzigen Viernheimer Sieg: Cara Bugert (Schüler C)

Tabea Bannert machte bei den Schülerinnen A ein gutes Rennen (22:41) und kam auf Platz zwei. Carlotta Schmidt schlug sich bei ihrem Triathlon-Debüt hervorragend und kam in 25:30 Minuten auf Rang neun. Die weiteren Viernheimer Platzierungen: Enno Müller (Platz 8), Nick Schumacher (Platz 9), Leo Grubert (Platz 12), Marlon Münch (Platz 14) und Nick Jeckstadt (Platz 21).

Bei den Schülern B mit 100 m Schwimmen, 4 km Radfahren und 800 m Laufen kam Helene Neuß (15:35) auf Rang sechs. Unter den Viernheimer Jungs war Tim Gutfrucht mit 13:38 Minuten auf Platz vier der Schnellste. Knapp dahinter ins Ziel kamen Moritz Richter (Platz 6), Phil Petri (Platz 7) und Julian Lehnertz (Platz 10).

Bei den Schülern C (50 m Schwimmen, 2 km Radfahren und 400 m Laufen) holte Cara Bugert den einzigen Viernheimer Tagessieg. Die Neunjährige kam nach 9:48 Minuten ins Ziel und damit rund zweieinhalb Minuten vor der Zweitplatzierten. Bei den Jungs dieser Altersklasse wurde Bruno Petry (12:22) Zehnter.