Neu im Bundesliga-Team: Merle Brunnée kann nicht nur Triathlon

Sie läuft den Marathon in 2:51 und wurde gerade erst bei den Deutschen Radmeisterschaften im Einzelzeitfahren 7.: Merle Brunnée ist ein Multitalent und verstärkt seit Kurzem das Team des TSV Amicitia Viernheim in der 1. Triathlon Bundesliga.

Steckbrief

Name: Merle Brunnée

Geburtstag: 20.08.1994

Zu Hause in: Heidelberg

Beruf/Ausbildung: Ärztin

Stärkste Disziplin: wahrscheinlich Radfahren, Lieblingsdisziplin allerdings Laufen

Größte Erfolge: Platz 7 Deutsche Meisterschaft Einzelzeitfahren 2021, 10 km Bestzeit 2020 35:48 min, Marathon Bestzeit 2019 2:51:30 Std, 

Hobby (außer Triathlon): Nähen

Interview

Wie bist du zum Triathlon gekommen? Angefangen hab ich mit dem Laufen, intensiveres Lauftraining dann aber erst während meines Medizinstudiums. Vor ein paar Jahren hab ich mir dann ein neues sportliches Stadt-Rad gekauft und weil es so einen Spaß gemacht hatte, damit zu fahren, bin ich damit auch erste Touren gefahren. Wenige Wochen später habe ich mir dann also ein „richtiges“ Rennrad zugelegt und bin bei Ausfahrten mit Freunden mitgekommen. Zum Schwimmen bin ich dann erst durch meinen Freund, ebenfalls Triathlet, im Sommer 2020 gekommen.

Stark – nicht nur auf dem Rad: Merle Brunnée

Was reizt dich an dieser Sportart? 3 Fliegen mit einer Klatsche, ist doch klar!

Wie war dein Corona-Jahr 2020? Das Jahr hatte sportlich super gestartet, ich war fit wie nie zuvor, zeitgleich mit dem Lockdown-Beginn habe ich mir dann aber mein Sprunggelenk gebrochen und war zu einer sportlichen Pause gezwungen. Wegen Corona habe ich in der Zeit dann aber wahrscheinlich gar nicht so viel verpasst, auch wenn ich liebend gerne normal weiter trainiert hätte. Während des Sommers, als die Infektionszahlen dann jedoch runtergingen, startete ich mein Schwimmtraining. Während des Winters war ich sehr aktiv auf Zwift bei zahlreichen virtuellen Radrennen unterwegs. Auf diesem Wege bin ich auch zum Team Viernheim gekommen!

Was weißt du über Viernheim und den Triathlonsport in der Stadt? Peter Grüber kümmert sich intensiv um unser Team, das ist toll. Nun wird es Zeit, dass die Infektionszahlen sinken und ich gemeinsames Training mit der Viernheimer Truppe mitmachen kann!

Was sind deine Ziele für 2021? Mein Ziel ist es natürlich, das erste Mal für Viernheim an den Start zu gehen! Mein persönliches eigenes Ziel, bei der Einzelzeitfahr-DM mitzumachen, habe ich im Juni bereits erfolgreich erfüllt. Ein weiteres großes Ziel ist der Langdistanz-Duathlon in Zofingen (Schweiz) im September.

Erfolgreich auch als Einzelzeitfahrerin: Merle Brunnée bei den DM
in Öschelbronn Mitte Juni 2021

Wie belohnst du dich nach intensiven Trainingseinheiten? Die größte Belohnung ist für mich zu sehen, dass das Training anschlägt und die Ergebnisse besser werden. Aber die Füße hochzulegen und ein leckeres Eis zu essen ist alternativ auch eine nette Belohnung :-)