Die Zweite Liga kann kommen: Erfolgreicher Test-Wettkampf der Viernheimer Triathletinnen

Am 11. Juli starten die Triathlon-Frauen des TSV Amictia Viernheim in die neue Saison der 2. Bundesliga Süd. Der erste Wettkampf findet in Darmstadt statt. Jetzt gab es in Viernheim die Generalprobe: einen Testwettkampf im und um das Waldschwimmbad.

Die Trainerin der Viernheimer Zweitliga-Triathletinnen, Silke Heidemann, hatte gemeinsam mit Ehemann Thomas Heidemann, Jugendwart Stefan Haas und Anke Stößer diesen Testwettkampf organisiert. Die Trainingsgruppe durfte das Viernheimer Freibad vor dem Start des allgemeinen Badebetriebs für die erste Disziplin (750 Meter Schwimmen) nutzen. Dann ging es auf eine 22,5 Kilometer lange Radstrecke Richtung Lorsch. Den Abschluss bildete dann ein 5-km-Lauf im Viernheimer Waldstadion.

Vor dem Schwimmstart im Viernheimer Waldschwimmbad

Stärkste Athletin war Nina Heidemann mit einer Gesamtzeit von 1:05:26 Stunden, gefolgt von ihrer Schwester Kim Heidemann (1:07:20) und Franziska Schildhauer (1:07:46). Trainerin Silke Heidemann kam nach 1:12:00 ins Ziel, dahinter Sophia Stößer (1:14:30).

Es fehlte Delia Blaess, die sich derzeit aus beruflichen Gründen in Spanien aufhält. Raja Neumann konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht am Formtest teilnehmen, soll aber zum Zweitliga-Start am 11. Juli in Darmstadt wieder fit sein. Am Start für den TSV Amicitia Viernheim sollen dann auch Kim Heidemann, Silke Heidemann und Franziska Schildhauer sein.

Beim Formtest in Viernheim waren auch die Nachwuchs-Triathletinnen Elli Campbell (1:18:27), Hannah Geizenauer (1:23:07) und Jette Müller (1:23:20) dabei. Sie starten – ebenfalls am 11. Juli – in der 2. Hessenliga beim Burgwald-Triathlon in Bottendorf.

Fazit von Trainerin Silke Heidemann nach dem selbst organisierten „Wettkampf“: „Wir hatten viel Spaß, eine tolle Stimmung und gutes Wetter.“ Die zweite Liga kann kommen!