Digital-Talk-Jugend 21 – Der TSV zeigt seine Angebote beim Austausch über Tele-Training

Mit ihrem Angebot Digital-Talk-Jugend 21 möchte die Deutsche Triathlonjugend einen deutschlandweiten Austausch bezüglich der Jugendarbeit in Triathlonvereinen zu allen möglichen Themen bieten. Dabei sollen die Treffen, die ausschließlich online stattfinden, möglichst kurz und prägnant gehalten werden und nicht unnötig in die Länge gezogen werden. Hinzu kommen auch Referent*innen, die ihre Erfahrungen und Expertise mit den Teilnehmer*innen teilen.

Am Mittwoch fand das erste solcher Treffen statt. Das Thema, womit sich dieses Treffen beschäftigte, war Tele-Training. Welche Angebote haben funktioniert, welche Angebote nicht? Darüber berichteten vier Vereine aus ganz Deutschland. Einer dieser Vereine war auch der TSV Amicitia Viernheim, der mit Benedict Schnitzler als Referenten seine vielen Angebote im Bereich Tele-Training darstellen konnte. Gleichzeitig nahmen auch Stefan Haas (Headcoach Jugendteam) und Stephanie Rotzoll (Headcoach Powerkids) als Gäste an der Veranstaltung teil.

Dies gab die Möglichkeit, sich von Angeboten anderer Vereine inspirieren zulassen, aber auch die Möglichkeit die eigenen Angebote einmal einzuordnen. Dabei war auch zu erkennen, dass die Triathlet*innen des TSV Amicitia Viernheim sich einem umfangreichen und weitgefächerten Portfolio an Tele-Trainings rühmen können.