Mädels-Trio bei DM in Merzig am Start

Am Wochenende vom 29.07.-30.07. fanden im saarländischen Merzig die Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften statt. Mit dabei auch Kim Heidemann, Nina Heidemann und Franziska Schildhauer aus Viernheim, die die hessischen Farben vertraten. Mit knapp fünf Minuten Verspätung fiel der Startschuss für das Rennen der weiblichen Jugend B, in dem Kim Heidemann ihre ersten Deutschen Meisterschaften bestritt. Nach solidem Schwimmen befand sie sich beim Radfahren anfangs in einem Trio zwischen der ersten und der zweiten Radgruppe. Kim musste viel im Wind fahren und verlor einiges an Kraft. Zusammen mit gut 20 weiteren Athletinnen ging es dann auf die abschließenden 2,5km (2 Runden a 1,25km). Kim kämpfte auf der welligen Laufstrecke um jede Position und finishte auf Platz 39, mit dem sie selbst nicht ganz glücklich war. Die angereisten Trainer und Fans bauten sie schnell wieder auf und begaben sich gleich wieder an die Strecke um Nina und Franziska anzufeuern. Diese starteten trotz unterschiedlicher Altersklassen zusammen, sodass während dem Rennen nicht genau ersichtlich war auf welchen Positionen die Mädels des TSV lagen.
Sturz verhindert Top 10 Ergebnis
Nach gutem Schwimmen konnte sich Franziska Schildhauer(Juniorin) in der zweiten Radgruppe positionieren, während Nina in Radgruppe vier Kräfte für das Laufen sparte. Mitte der zweiten Runde stürzte direkt vor Franziska eine Athletin, sodass diese nicht mehr ausweichen konnte und ebenfalls fiel. Trotz Schürfwunden stieg Franziska wieder aufs Fahrrad und konnte dann gemeinsam mit Nina in einer Gruppe auf die Laufstrecke wechseln. Auf den vier Laufrunden konnte Franziska noch ein paar Positionen gut machen und kam auf Platz zwölf der Juniorinnen-Wertung ins Ziel. Nina verteidigte auf der Laufstrecke ihren Platz und finishte auf 28.
Mitgefiebert wurde auch mit Ex-TSVler Paul Weindl, der im Rennen der Junioren nach einem knallharten Ausscheidungslauf über die 5km mit Platz fünf belohnt wurde.
Zudem waren dieses Jahr seit langem mal wieder drei Starterinnen aus Viernheim bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.
Fans, Eltern und Trainer waren stolz auf ihre Viernheimer Athletinnen, die am nächsten Tag teilweise noch in der Team-Relay an den Start gingen.