Gutes Abschneiden beim ersten Wettkampf der Saison

Am Sonntag den 29.01.2017 starteten die Triathleten des TSV Amicitia Viernheim beim Swim &Run in Darmstadt in die neue Saison. Am frühen Morgen starteten zuerst die Altersklassenathleten und Senioren im Darmstädter Nordbad. 500m galt es zu schwimmen, nach einer Pause folgte dann der 5km Lauf, der in 5 1km Runden absolviert wurde. Hier starteten auch die Damen der Viernheimer Bundesligamannschaft und lieferten zufriedenstellende Resultate ab. Auch Julius Ott zeigte in seinem ersten Jahr als AK-Athlet eine starke Leistung und war an diesem Tag schnellster Viernheimer.

Bei der männlichen Jugend A/ Junioren gingen Nicklas Storck, Marius Manger, Jan Werner und David Werle an den Start. David wurde leider im Laufe des Rennens disqualifiziert. Die anderen drei schwammen ähnlich schnell und liefen auf der Laufstrecke die Runden 2 bis 4 zusammen. Am Ende finishten sie auf den Plätzen 21 Nicklas Storck, 22 Marius Manger und 26 Jan Werner.

Mädels holen die Kohlen aus dem Feuer

In der weiblichen Konkurrenz setzte sich Franziska Schildhauer nach starken 6:27 nach dem Schwimmen an die Spitze und verteidigte diese dann bis zum Ende. Auch Nina Heidemann zeigte ein beherztes Rennen und lief nur 10 Sekunden hinter der Zweitplatzierten im Ziel ein und konnte sich über Platz 3 freuen. Delia Blaess komplettierte das gute Viernheimer Ergebnis mit Platz 12.

Die Jugend B ging dann über eine kürzere Distanz ins Rennen. 400m Schwimmen und 2,2km laufen waren für die Athleten kein Problem, allerdings war die Konkurrenz schneller. So mussten sich Henrik Schmitt (7.), Ruben Werle(14.) und Tillmann Storck(20.) der starken Konkurrenz aus Darmstadt und Kronberg geschlagen geben. Ähnlich verhielt es sich bei den Mädels. Kim Heidemann finishte als Beste auf Platz 7, es folgten Gina-Marie Jukic und Eve Henrich auf den Plätzen 12 und 16.

Bei den Schülern A ging der Tagessieg wieder an einen Viernheimer. Moritz Göttler setzte sich über die 400m Schwimmen und 2,2km Laufen trotz 10 sekündiger Zeitstrafe souverän gegen seine Widersacher durch. Emil Gloss zeigte bei seinem ersten Wettkampf über die längere Distanz eine gute Leistung und wurde 15.. Auch bei den Mädels gab es gute Platzierungen und Leistungen zu feiern. Raja Neumann auf Platz 3 zeigte mit 5:17 die beste Schwimmleistung der Damenkonkurrenz. Maya Heidemann (Platz 4), Elli Campbell(Platz 12) und Jette Müller(Platz 15) rundeten das Ergebnis ab.

Die Schüler B gingen über die Hälfte der Distanz an den Start. Felix und Nicklas Schmitt, sowie Corvin Münch zeigten gute Leistungen, konnten aber nicht um den Tagessieg mitkämpfen. Mia Henrich belegte bei den Mädchen Platz 10.

Für den Großteil der Schüler C, die als letzte starteten war es der erste Wettkampf, dementsprechend aufgeregt waren die Kids und Eltern vor dem Start. Alle überstanden die 100m Schwimmen mit Bravour und machten sich dann bereit für den 400m-Lauf. Deemay Dechant finishte als 8. bei ihrem ersten Wettkampf. Bei den Jungs erkämpften Kallum Campbell und Paul Birkenbihl die Plätze 2 und 3. Marlon Münch und Nick Jeckstadt kamen bei ihrer Wettkampfpremiere als 8. und 9. Im Ziel an. Die Trainer waren mit dem Saisoneinstieg sehr zufrieden und wissen nun an welchen Stellschrauben sie für die kommende Saison noch drehen müssen.