Saisonabschluss beim letzten HTV-Cup Rennen

Nach einer langen Saison fand für einige Athleten des TSV Amicitia Viernheim die Saison im hessischen Münster beim Schüler-Duathlon ein  Ende. Die Schüler C wurden vertreten von Niklas und Felix Schmitt, die nur 4 Sekunden hintereinander auf die flache Radstrecke gingen. Dort konnte sich Felix vorne festsetzen und als Dritter auf die 2.Laufstrecke gehen. Diese Position hielt er bis ins Ziel. Niklas finishte als 8., nur eine halbe Minute nach seinem Bruder. Bei den Siegerehrungen holten sich die Viernheimer noch ihre Medaillen für die Mannschaftswertung im HTV-Cup und bei den hessischen Meisterschaften ab. Bei den Schülern B startete als einziger Athlet Janik Schmitt über die 1km laufen, 5km radfahren und 400m laufen. Er finishte nach 17:52min als 7. und konnte sich mit seinen Brüdern über die Leistung freuen. Die Schüler A wurden vertreten durch Moritz Göttler, der als Favorit in sein Rennen, über 2km laufen, 10km radfahren und nochmal 1km laufen, ging. Nach dem ersten Laufpart lag Moritz noch 6 Sekunden hinter seinem Konkurrenten aus Rüsselsheim. Beim Radfahren zündete Moritz dann die Rakete und ging mit einem Vorsprung von über 3 Minuten auf die Laufstrecke. Diesen Vorsprung verwaltete Moritz und konnte so den ungefährdeten Tagessieg einfahren. Durch diesen Sieg sicherte sich Moritz Göttler den Sieg im HTV-Cup.  Auch bei der Jugend B gab es mit Marius Manger einen viernheimer Starter. Er zeigte eine durchweg starke Leistung und konnte sich vor allem mit der zweitbesten Radzeit auszeichnen, die am Ende einen großen Anteil an seinem dritten Gesamtplatz hatte. Für die 5 Viernheimer war die aktive Saison damit beendet, am nächsten Tag ging es aber ab nach Heidelberg um beim Ironkids-Triathlon die Teamkameraden zu unterstützen.