Die Triathletinnen „Team Lena“ vertreten Viernheim international sehr erfolgreich

Lena Dieter und Lena Kämmerer starteten am Sonntag den 19.06.bei ihrem ersten ITU Welt- Cup Rennen auf der Sprint- Distanz in Besançon- Frankreich für Deutschland.

In der Kategorie PT5 (blind/ sehbehindert) weiblich starteten  8 Athletinnen mit ihren Guides. Aufgrund der Wetterlage und dem Hochwasser der Doubs änderte der Veranstalter aus Sicherheitsgründen den Triathlon in einen Duathlon.Es wurden 2,5 km gelaufen- 20,1 km Rad gefahren- 5km gelaufen. Nach der ersten Laufrunde gingen beide Athletinnen als 2. auf die Radstrecke, direkt hinter den Weltranglistenersten aus Großbritannien.

Die erfahrenen Athleten der europäischen Nachbarländer (Großbritannien, Irland, Ungarn, Holland) führen bereits seit Jahren das Feld an, und machten sich ihre Erfahrung zu Nutze. als es auf der Radstrecke zu regnen begann.

Beim zweiten Wechsel zum Laufen lag auch noch das ungarische Team vor den beiden Lenas. Die beiden Viernheimerinnen liefen von allen die 5 km die schnellste Laufzeit in ausgezeichneten 20:33 Minuten und sicherten sich somit nach Irland und Holland den 3. Platz bei ihrem ersten Welt- Cup- Rennen.

Herzlichen Glückwunsch an das Team Lena für den 3. Platz. Wir sind alle gespannt wie sich die beiden schlagen, wenn Paradedisziplin von Lena Dieter, das Schwimmen, auch mit dabei ist.