Swim & Run 2016

Beim Swim & Run in Darmstadt gingen bei unangenehmen äußeren Bedingungen 20 Athleten des TSV Amicitia Viernheim an den Start. Den Auftakt machten morgens um 10:00 Uhr die Senioren mit Thomas Stork und Josef Blaess.

Bei der Jugend A kam Nina Heidemann in einem sehr starken Feld nach Emma Graf (MTV Kronberg) als zweite mit guten 07:01 Minuten über die 500 Meter aus dem Wasser.  Bei Laufen – 5 Runden mit insgesamt ca. 5 km – musste Nina die spätere Siegerin Anika Koch (TUS Griesheim) vorbeiziehen lassen, konnte aber mit einer starken Laufleistung (19:06 Minuten) Emma Graf einholen und sich in der letzten Runde von ihr absetzen, womit sie den 2. Platz verteidigen könnte. Bei der Jugend A finishte für den TSV Amicitia Viernheim ebenfalls David Werle.

Beim Wettkampf der Jugend B konnten Marius Manger 5:52, Kim Heidemann 5:57 und Malta Maafa 6:01 die 400 Meter Schwimmen unter 6 Minuten bzw. in knapp 6 Minuten bewältigen. Bei anschließenden 2.000 m Lauf glänzte Henrik Schmitt mit einer Laufzeit von 7:07.

In der Klasse Schüler A waren wir mit 7 Athleten am stärksten vertreten. Hier galt es vor allem für die Jüngeren des Jahrganges – Maya Heidemann und Elli Campbell mit der Verdopplung ihrer bisher gewohnten Strecken klarzukommen, da ja auch die Schüler A 400 Meter Schwimmen und 2 km Laufen. Beide haben dies mit Bravour gemeistert, ebenso wir über diese Strecken schon erfahrenen Mannschaftskollegen Eve Henrich, David Münch, Tillmann Stork sowie Leon und Ruben Werle.

Auch bei den Schüler B meisterten unsere Athleten Emil Glos, Janik Schmitt und Caera Campbell mit hervorragend ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr. Für Caera war dies der erste Wettkampf bei den Schülern B und auch für sie galt es sich hier in erster Linie an die Verdopplung der Distanzen zum Vorjahr zu gewöhnen.

Da Abschluss bildeten die Schüler C. Hier gab es gleich 2 persönliche Erfolge zu feiern. Felix Schmitt nach dem Schwimmen noch auf Platz 3 könnte sich im Laufen auf den 2. Platz vorkämpfen und sich wie Nina Heidemann (Jugend A) einen Platz auf dem Podium sichern. Mia Henrich wollte zum ersten Mal die 100 Meter komplett durchkraulen und schaffte dies ebenfalls beeindruckend.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher. Hier gilt sicher auch noch zu erwähnen, dass der Swim & Run von allen aus dem vollem Training heraus bewältigt wurde und dass wir sowohl bei der männlichen Jugend B als auch bei Schülern und Schülerinnen A wichtige Punkte für die Mannschaftswertung sammeln konnten.