Erfolgreiches Wochenende für Viernheimer Triathleten – Teil 5 – Nina Heidemann bei deutschen Jugendmeisterschaften

Bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Triathlon in Verl startete die Athletin des TSV Amicitia Viernheim für den hessischen Triathlon – Verband.

Nina Heidemann kam nach guter Schwimmleistung als 8. von 55 Starterinnen aus dem Wasser, kollidierte allerdings in der Wechselzone beim Radaufstieg mit einer weiteren Starterin. Dabei sprang ihr unglücklicherweise die Kette vom Rad, so dass Nina die erste Radgruppe verfehlte. Zusammen mit der zweiten Radgruppe kämpfte sich Nina zwar wieder an die erste Radgruppe heran, mußte dem aber beim anschließenden Lauf Tribut zollen und blieb so etwas hinter ihrer erwarteten Lauf-Leistung zurück.

Trotzdem war der Landestrainer mit Nina sehr zufrieden, auch wenn noch 5 -6 Plätze drin gewesen wären, wenn das mit der Kette nicht passiert wäre.

Endzeit von Nina: 34:36 Minuten, Siegerin war Marie Horn aus Brandenburg mit 33:08 Minuten