Triathlon: Die Planungen für die neue Saison laufen

Dem aktuellen Lockdown zum Trotz: Die Planungen für die Triathlon-Saison 2021 laufen, und die Pläne können hoffentlich auch umgesetzt werden. Der Viernheimer V-Card-Triathlon soll – in welcher Form auch immer – am 28./29. August 2021 stattfinden. Die Triathlon-Bundesliga mit den Damen des „Sigma Sport Team Viernheim“ (TSV Amicitia Viernheim) plant den Saisonstart am ersten Juni-Wochenende.

Der Auftaktwettkampf der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga erfolgt dabei am 5./6. Juni im Rahmen der Großveranstaltung „Die Finals“ in Berlin. Triathlon ist dabei erneut ein Teil jener Sportgroßveranstaltung, bei der innerhalb von vier Tagen die Deutschen Meisterschaften von 20 Sportarten ausgetragen werden. Das Event wird wieder live von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ARD und ZDF übertragen. Wie schon vor zwei Jahren findet eines der Triathlon-Rennen am Samstag und eines am Sonntag statt.

„Die Finals 2019 waren eine tolle Sache und dank der tollen Atmosphäre, vor allem im Zielbereich vor dem Berliner Olympiastadion, eine großartige Plattform für unsere Sportart. Nachdem die Finals 2020 coronabedingt leider ausfallen mussten, freuen wir uns, dass wir auch 2021 wieder dabei sind“, sagt Rüdiger Sauer, Leiter Veranstaltungen der Deutschen Triathlon Union (DTU).

Im Rahmen der Finals (3. – 6. Juni) werden zudem erstmals die Deutschen Meister im Mixed Relay gekürt. Das Rennen findet am 3. oder 4. Juni statt. Weitere Informationen dazu werden im neuen Jahr bekanntgegeben.

Auf den Wettbewerb in Berlin folgen Wettkämpfe am 26./27. Juni, 25. Juli und am 8. August. Die Rennen Nummer zwei, drei und vier der Saison werden aller Voraussicht nach an den Orten stattfinden, für die diese 2020 geplant waren.

Zum Saisonabschluss wird die Bundesliga am 29. August nach Saarbrücken zurückkehren. Dort konnte 2020 zum Saisonabschluss noch ein reales Rennen stattfinden. „Wir haben aus dem schwierigen Jahr 2020 das Bestmögliche herausgeholt und konnten unseren Athlet*innen trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie drei Rennen ermöglichen“, sagt Sauer und fügt an: „Wir haben unsere Hygienekonzepte weiter verfeinert, uns viele Gedanken gemacht und sind sehr optimistisch, dass es 2021 wieder eine richtige Saison mit fünf realen Rennen geben wird.“

Die Rennen der kommenden Saison finden alle über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) statt. Der zweite Wettkampf ist als Staffelformat geplant.