Small Girl, big dreams – Neu im Bundesliga-Team: Livia Wespe

Heute stellen wir den ersten Neuzugang im Triathlon-Bundesliga-Team des TSV Amicitia Viernheim für die Saison 2021 vor. Livia Wespe – eine 18-jährige Schweizerin. Herzlich willkommen!

Steckbrief

Name: Livia Wespe

Geburtstag: 15.08.2002

Zu Hause in: Schmerikon, Schweiz

Beruf/Ausbildung: Schülerin am Gymnasium, ab Herbst 2021 dann Studentin

Stärkste Disziplin: Laufen

Größte Erfolge: U18 Schweizer Meisterin Triathlon, U20 Schweizer Meisterin 5000m, U18 SchweizerMeisterin Crosslauf, U20 Schweizer Meisterin Duathlon

Motto: Small girl, big dreams

Interview

Wie bist du zum Triathlon gekommen? Mein erster „Triathlon“ war der Iron Kids in Rapperswil. Nach etwa 100m Schwimmen und vielleicht 1km Laufen, war ich mächtig stolz auf mich und wollte mehr davon.

Was reizt dich an dieser Sportart? Ich trainiere gerne viel, deswegen mag ich Triathlon. In den drei Disziplinen gibt es immer etwas, an dem ich arbeiten kann.

Wie war dein Corona-Jahr 2020? Ich habe noch nie so viele Velo-Kilometer wie in diesem Jahr gemacht! Trotzdem war ich traurig über die abgesagten Rennen. Für die nächste Saison bin ich deshalb umso motivierter, an Wettkämpfen zu starten.

Livia Wespe

Warum hast du dich dafür entschieden, für Viernheim in der Bundesliga zu starten? Ich hatte die Bundesliga schon länger im Visier. Als ich dann die Möglichkeit bekommen habe, freute ich mich sehr darüber, für das Team Viernheim starten zu dürfen.

Was weißt du über Viernheim und den Triathlonsport in der Stadt? Mein erster Eindruck ist, dass die Triathlon-Abteilung des TSV Amicitia Viernheim viel Wert auf Teamgeist legt, aber auch sehr ambitioniert ist. Ich freue mich, das Team bald kennenzulernen und bin sehr gespannt auf die anderen sieben Teamkolleginnen.

Was sind deine Ziele für 2021? Ich möchte mich für die Junioren-EM qualifizieren und für die Juniore-WM, weiter möchte ich natürlich ein gutes Resultat mit Viernheim in der Bundesliga erzielen.

Stärkste Disziplin: Laufen – Livia Wespe.