Krombacher Brauerei spendet 2.500 Euro an Triathlon-Abteilung des TSV Amicitia Viernheim

Große Freude bei den TriathletInnen des TSV Amicitia Viernheim: Im Rahmen der jährlich stattfindenden Spendenaktion der Krombacher Brauerei übergab Marcus Brenneis (im Foto links), Außendienstmitarbeiter der Brauerei, der Triathlon-Abteilung einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro. Abteilungs-Vorsitzender Jürgen Thome (rechts) nahm die Spende dankend entgegen.

Damit ist der Verein einer von 100 jährlichen Spendenempfängern. Seit 2003 findet die Krombacher Spendenaktion statt, bei der jeweils eine Gesamtsumme von 250.000 Euro in 100 Spenden à 2.500 Euro aufgeteilt wird. Die Spendenvorschläge kommen von den Verbrauchern und Institutionen selbst – beim vergangenen Spendenaufruf sind zwischen November und Januar wieder zahlreiche Vorschläge eingereicht worden. Nach intensiver Sichtung und Prüfung konnte die Triathlon-Abteilung das Auswahlgremium durch ihre ehrenamtliche Sportler- und Nachwuchsförderung überzeugen.

In der Abteilung sind seit der Fusion des TSV mit der Spielvereinigung Amicitia Viernheim im Jahr 2008 rund 300 SportlerInnen vereinigt. Ein wichtiges Anliegen des Vereins ist die Inklusion von SportlerInnen mit Handicap. So ist die Triathlon-Abteilung des TSV Amicitia seit Jahren Ausrichter der Deutschen Meisterschaften im Super-Sprint der Paratriathleten sowie des Inklusionslaufs zu Gunsten des Hospizvereins Viernheim, der ebenfalls alle zwei Jahre stattfindet.

Bis heute konnten rund 1.300 gemeinnützige Institutionen, Organisationen und Vereine durch Krombacher begünstigt werden, die sich insbesondere in den vielfältigsten Bereichender Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Seniorenhilfe und des Tierschutz engagieren. Auch Natur- und Umweltschutzprojekte fanden in den vergangenen Jahren Berücksichtigung bei der Krombacher Spendenaktion. Insgesamt konnten bisher über 3,5 Mio. Euro durch die Krombacher Mitarbeiter im Außendienst überreicht werden.