Triathlon-Bundesliga: Viernheimer Damen stellen die Weichen für neue Saison

Das erste Damen-Team des TSV Amicitia Viernheim hat bei einem Team-Kickoff-Wochenende die Weichen für die Saison 2020 in der 1. Triathlon-Bundesliga gestellt.

Das erste Mal dabei war die amtierende Siegerin des V-Card Triathlon Viernheim und Weltmeisterin auf der Kurzdistanz, Lena Gottwald, die 2020 für das Sigma Sport Team Viernheim an den Start geht. Dabei stand primär das Kennenlernen im Vordergrund, aber trotzdem gab es verschiedene Trainingseinheiten und einen gemeinsamen Start bei einem Crosslauf in Grünstadt.

Der Weg dorthin wurde auf Rädern absolviert. Nach einer Schwimmeinheit stellte zum Abschluss des Wochenendes Namenssponsor „Sigma Sport“ das Team-Equipment (Rox12, iD.Tri, Beleuchtung) vor. 

Die 1. Bitburger 0,0 % Triathlon-Bundesliga sollte am 6. und 7. Juni in die neue Saison startet. In der Jubiläumssaison, der 25. der Geschichte, sollten fünf Rennen stattfinden. 31 Mannschaften (16 Männer- und 15 Frauenteams) sind gemeldet. Nun sind ab Ende Juni corona-bedingt Ersatzveranstaltungen vorgesehen. Die Viernheimerinnen hatten die vergangene Saison 2019 mit einem elften Rang abgeschlossen.

Das erste Damen-Team des TSV Amicitia Viernheim bereitet sich auf die neue Saison in der ersten Triathlon-Bundesliga vor (v.l.n.r.): Simone Hofmann, Delphine Halberstadt, Lena Gottwald, Eva Estler, Peter Grüber, Ursula Trützschler, Hannah Geizenauer