Gelungene Premiere: Weihnachtsfeier bei den Triathleten des TSV Amicitia Viernheim

Diese Veranstaltung fehlte noch im Jahreskalender der Viernheimer Triathleten: Bisher gab es noch keine Weihnachtsfeier. Am dritten Adventswochenende wurde jetzt eine gelungene Premiere gefeiert – mit einer stattlichen Teilnehmerzahl.

Bei Chef-Organisator Sven Gerhardt und seinem Team hatten sich sage und schreibe 170 Mitglieder der Triathlon-Abteilung angemeldet. Die alte TSV-Sporthalle an der Lorscher Straße platzte aus allen Nähten. Auf dem Programm standen in erster Linie Gespräche und ein gemütliches Beisammensein. Nach einem gut bestückten Kuchenbüfett zum Auftakt gab es zum Abschluss ein gemeinsames Abendessen.

Dazwischen stellten sich vor allem die Kinder- und Jugendgruppen auf der Bühne vor, aber auch die Damen, die in die zweite Bundesliga aufgestiegen sind, und die Herren, die in der Regionalliga starten. Unser Foto zeigt die Trainingsgruppe der Jugendlichen auf der Bühne. Die Abteilung vergab die Jugend-Triathlon-Abzeichen in Gold, Silber und Bronze und ehrte ihre hessischen und deutschen Meister. Die Eltern bedankten sich bei den Trainerinnen und Trainern für deren außergewöhnliches Engagement.

Die Jüngsten der Spi-Spa-Spo-Gruppe bereicherten das Programm mit einem gemeinsamen Weihnachtsgedicht und einem Lied. Die Powerkids brachten bei ihrem Macarena-Tanz sogar den sportlichen Leiter auf die Bühne, und die Speedkids hatten sich sogar an einem ganzen Teamtag auf die Weihnachtsfeier vorbereitet. Die Kinder hatten die gesamte Tischdeko gebastelt, Plätzchen für Alle gebacken und stellten sich mit einem lustigen Frage-Antwort-Spiel der Viernheimer Triathlon-Gemeinde vor.

Allen, die zum Gelingen dieser echten Premiere beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!!!!