Triathleten des TSV Amicitia Viernheim erfolgreich beim EWR Triathlon in Lampertheim – Teil 2 Erwachsene

Beim Triathlon im benachbarten Lampertheim gab es 2 Wettkämpfe für die Erwachsene.

Zum einen den Sprint Triathlon für Startpassinhaber über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen und zum anderen den Jedermann Triathlon, an dem wie der Name schon sagt die „Jedermänner“ und „Jederfrauen“ ohne Startpass  teilnehmen konnten. Die Distanzen waren bei beiden Wettkämpfen gleich,  nur das Schwimmen beim Jedermann Triathlon war mit 500 m kürzer.

Während die Jugend noch bei angenehmen Temperaturen ihren Wettkampf absolvieren konnten, wurde es bei den Erwachsenen zum Ende der Radstrecke und während des Laufens sehr heiß.

 Hier nochmals großes Lob an die Organisatoren für die zusätzlich eingerichteten Verpflegungs-/ und Abkühlungsstände beim Laufen.

Über die Sprintdistanz gingen 9 Athleten des TSV Amicitia Viernheim an den Start. Mit Franziska Schildhauer (01:04.52) und Matthias Thome (00:59:49) stellte der TSV Amicitia Viernheim auch beide Gesamt-Sieger.

Ferner gab es zahlreiche Podestplätze in der jeweiligen Altersklasse zu bejubeln. Es siegten Sebastian Buchholz  (TM 25), Marius Manger (JUNM), Leon Werle (J-AM), Thomas  Stork (TM 55).

Zweite Plätze in der jeweiligen Altersklasse erreichten Paul Weygoldt (J-AM) und Svenja Haas (TW 20). Ferner finishte Frank Meierhoff.

Die drei schnellste Viernheimer Herren gewannen auch die Teamwertung bei den Männern  mit deutlichem Vorsprung vor dem Soprema Team TSV Mannheim.

Beim dem Jedermann Rennen hatten 8 Starter des TSV Amicitia Viernheim ihren Spaß, wobei Alex Petri und Markus Jeckstadt „für“ Babbas goes Triathlon an den Start gingen.

Birgit Müller, Sarah Campbell und Esther Weihrich siegten in der Teamwertung der Frauen, Stuart Campbell, Stefan Schott und Lothar Seyrich belegten bei den Herren Platz 2.

Herzlichen Glückwunsch auch hier allen Finishern!