DTU-Nachwuchscup Jena: Vier Athleten des TSV Amicitia Viernheim für Hessen am Start

Beim DTU-Nachwuchscup im Rahmen des Paradies-Triathlons in Jena starteten 4 Kader-Athleten des TSV Amicitia Viernheim für Hessen.

Dieser Wettkampf wurde im Supersprintformat ausgetragen. Junioren und Jugend A mussten zweimal 0,3 Kilometer Schwimmen, sechs Kilometer Radfahren und 1,1 Kilometer Laufen. Die B-Jugendlichen hatten im Doppeldurchgang 0,2 Kilometer Schwimmen, vier Kilometer Rad und 0,9 Kilometer Laufen zu absolvieren.

Bei der weiblichen Jugend A finishten Kim Heidemann als 22. und Sophia Stößer als 27. Bei den Juniorinnen schaffte es Nina Heidemann als 10. noch unter die Top 10.

Im stärksten Starterfeld mit 70 Teilnehmern bei der männlichen Jugend B führte Moritz Göttler nach dem ersten Schwimmen. Nach dem ersten Radfahren (Windschattenfreigabe) und Laufen hatte sich eine Spitzengruppen mit 4 Personen leicht vom restlichen Feld abgesetzt.

In dieser Spitzengruppe kam Moritz nach dem 2. Schwimmen mit aus dem Wasser, machte dann beim Wechsel auf Rad leider einen Fehler, verlor den Anschluss und belegte im Endklassement den 7. Platz.

Nächster Start der 4 Viernheimer Kaderathleten ist schon am 29.06. bei der DM im Rahmen des Muldental- Triathlons in Grimma.