Platz 1 der zweiten Mannschaft des TSV Amicitia Viernheim zum Saisonauftakt

Von Julius Ott:

Geregnet hat es am Samstag nur einmal, dafür aber den ganzen Tag. Das Wetter war alles andere als Triathlon freundlich, als die Mannschaft des TSV Amicitia Viernheim (in der Besetzung Benedict Schnitzler, Jan Werner, Matthias Thome, Julius Ott und Philipp Rhein) um 5:30 Uhr aufstand, um sich auf den Weg zum Burgwald Triathlon im Nordhessischen Landkreis Waldeck Frankenberg zu machen. Hier wurde der erste von 4 Wettkämpfen der 2. Hessischen Triathlon Liga veranstaltet.

7°C kalte Luft und eine entsprechend geringe Wassertemperatur des örtlichen Teichs führten auch dazu, dass der ursprünglich als Kombination aus Swim & Run und Triathlon geplante Wettkampf als Bike & Run und Duathlon (Laufen-Radfahren-Laufen) ausgetragen wurde. Die Distanzen betrugen insgesamt 27 km auf dem Fahrrad und 10 km in den Laufschuhen. Auch das schnelle Wechseln der Disziplinen war bei dem Wetter und einem entsprechend rutschigen Untergrund eine wahre Herausforderung.

Die Begeisterung hielt sich zunächst bei allen gemeldeten Mannschaften in Grenzen. Spätestens als der Wettkampf gestartet wurde, war jedoch der Ärger über das Wetter verflogen und alle hatten nur noch das Ziel das beste aus der Situation zu machen und ein möglichst gutes Ergebnis für die Mannschaft zu erzielen.

Durch den Tagessieg von Julius Ott, einen 3. Platz von Philipp Rhein und sehr gute Platzierungen von Jan Werner (9.) und Benedict Schnitzler (12.) unter insgesamt ca. 60 Athleten in der 2. Hessenliga, hatten die Viernheimer Jungs das beste Teamergebnis und gehen nun mit der Tabellenführung in den nächsten Wettkampf, der am kommenden Sonntag (19.5.) in Griesheim stattfinden wird.