Viernheimer Triathleten mit Großaufgebot in Feudenheim

– Von unserer Praktikantin Franzi Schildhauer –

Vergangenen Samstag nutzten fast 40 – hauptsächlich jugendliche – Viernheimer TriathletInnen das sonnige Wetter mit angenehmen Temperaturen für einen Start beim Feudenheimer Herbstlauf, der traditionell während der Feudenheimer Kerwe stattfindet. Viele reisten mit dem Fahrrad an und deckten damit gleich eine weitere Triathlon-Disziplin ab.
Zunächst startete der Bambini-/Schülerlauf in den Altersklassen WM U8 bis WM U 14 über 1,2 km.
In einem gemeinsamen Rennen von Mädchen und Jungen schrammten Julius Zengi (U12) und Tim Gutfrucht (U10) mit Platz 4 nur knapp an einem Podestplatz vorbei. Tabea Bannert (U12) lieferte mit Platz 5 das beste Ergebnis bei den Mädchen. Auch die weiteren Viernheimer StarterInnen, Enno Müller, Luis Adler, Marlon Münch, Leo Grubert, Phil Petri, Nick Jeckstadt, Deemay Dechant und Melanie Schott erhielten für ihre guten Leistungen eine Urkunde.
Anschließend ging es beim Jedermannlauf über einen Rundkurs von 3,5 km. Hier gibt es keine Altersklassenwertung, es wird nur zwischen weiblicher Jugend und Frauen sowie männlicher Jugend und Männer unterschieden. Bei der weiblichen Jugend konnte sich Franziska Schildhauer über den 2. Platz freuen, die erst 12-jährige Caera Campbell erreichte einen hervorragenden 5. Platz.
In der männlichen Konkurrenz sicherte sich Moritz Göttler mit einem couragierten Rennen den
2. Platz in der Jugend und den 4. Platz gesamt. Damit ließ er viele ältere Läufer hinter sich. Nicklas Stork, Paul Weygoldt und Dennis Kaunerth kamen als 4., 5. und 6. in der Jugendwertung fast zeitgleich ins Ziel.
Mit Felix Thome, Robin Görlach, Janik Schmitt, Leon Werle, Emil Glos, Felix Schmitt, Gina-Marie Jukic, Nicklas Schmitt, Corvin Münch, Sarah Campbell, Elli Campbell, Jonathan Bannert, Jette Müller, Robin Thome, Linus Weidner, Hermine Glos und Theresa Stößer starteten noch viele weitere junge Viernheimer Athleten und Athletinnen, die teilweise sogar noch beim Schülerlauf hätten starten können.
Die Frauen-Wertung konnte Sarah Campbell für sich entscheiden, Stuart Campbell wurde bei den Männern 4.
Beim abschließenden Hauptlauf über die 10 km musste der Rundkurs 3mal durchlaufen werden.
Benedict Schnitzler belegte in der U 18 Wertung in einer Zeit von 39:17 min einen tollen 4. Platz, Petra und Thomas Stork liefen nach etwas über einer Stunden gemeinsam über die Ziellinie. Nicht viel später kam Nicolette König ins Ziel.
Auch im nächsten Jahr wollen die Viernheimer TriathletInnen wieder so zahlreich an der gelungenen Veranstaltung teilnehmen.