2. Hessenliga endet in Viernheim

Im Rahmen des 35. Viernheimer Triathlon fand auch der letzte Ligawettkampf der 2. Hessenliga der Männer statt. In der Besetzung Nicolas & Tobias Honsowitz, Matthias Lehnertz, Patrick Rakowski und Philipp Sindermann ging das Team um 9:00 Uhr an den Start im Hemsbacher Wiesensee. Nicolas kam als Erster des Quintetts aus dem Wasser, gefolgt von Patrick, Tobi, Matthias und Philipp. Mit dem Rad ging es dann über die ca. 38km durch den vorderen Odenwald und die Felder richtung Viernheim. Hier konnte Nicolas seinen Vorsprung ausbauen und bemerkte am Wendepunkt, dass er das Rennen der 2. Hessenliga anführte. Patrick und Tobi folgten nicht weit hintereinander. Leider bekam Tobi eine diskussionswürdige Zeitstrafe (Windschattenfahren am Berg) und musste im Stadion zwei Minuten absitzen. Sichtlich geladen von dieser Entscheidung lief er dann den schnellsten Laufsplit der Viernheimer und finishte auf Platz 15, knapp hinter Matthias Lehnertz, der auf Rang 12 ins Ziel einlief. Philipp Sindermann wurde mit einer zufriedenstellenden Leistung 44. Patrick Rakowski musste das Rennen leider aufgrund von Problemen mit der Atmung auf der Laufstrecke frühzeitig beenden. Nicolas Honsowitz gewann das Rennen der 2. Hessenliga an diesem Tag mit über einer Minute Vorsprung und konnte sich auch über den wiederholten Titel des Stadtmeisters freuen. In Summe der Platzziffern erreichte das Viernheimer Team Platz 5 in der Tageswertung und damit Platz 4 in der Endabrechnung der Ligasaison. Mit diesem Ergebnis sind Athleten und Trainer sehr zufrieden, da es jetzt im zweiten Jahr gelungen ist die Jugend in den Ligabetrieb zu integrieren.

Für die Jungs der Regionalliga steht jetzt noch der letzte Wettkampf bevor, dann geht es in die wohlverdiente Saisonpause.