Lena Dieter zu Hessens Para-Nachwuchssportlerin des Jahres gewählt

Lena Dieter vom TSV Amicitia Viernheim Abt. Triathlon wurde zu Hessens Para-Sportlerin des Jahres in der Kategorie Nachwuchs 2016 gekürt. Bei einer Online-Abstimmung setzte sie sich gegen namhafte Konkurrenz aus dem Tischtennis- und Judosport durch. Seit mehreren Jahren ist Lena im Para-Triathlonsport das Maß der Dinge und gewann in den letzten fünf Jahren die deutschen Meisterschaften im Sprint und im Supersprint. Am vergangenen Freitag den 18.11. fand die Sportlerehrung des hessischen Behindertensportverbandes im Bürgerhaus in Dietzenbach statt. Lena und ihre Familie waren auf Einladung des Verbandes, wie alle anderen nominierten Sportlerinnen und Sportler mit ihren Begleitpersonen, ohne große Erwartungen dort hingereist. Gleich zu Beginn nach der Eröffnungsrede und der offiziellen Begrüßung durch den Präsidenten Gerhard Knapp wurden die fünf Sportler der Nachwuchskategorie poträtiert.

Völlig überraschend konnte Lena sich aufgrund der großen Unterstützung ihrer Wählerschaft gegenüber den anderen nominierten Sportlerinnen und Sportlern durchsetzen. Als der Landesschatzmeister Hans- Jörg Klaudy zusammen mit dem engagierte Fernsehmoderator Torsten Siegmund ihren Namen nannte, konnte sie es kaum glauben und freute sich riesig über die unerwartete Auszeichnung.

Weiter wurden an diesem Abend in der Kategorie Mannschaft des Jahres und Individual- SportlerIn/ Sportler des Jahres gewählt. Die elektrische Rollstuhl Hockeymannschaft Black Night aus Dreieich gewann überraschend die Mannschaftswahl. Individual- Sportlerin des Jahres 2016 wurde Skifahrerin Nicole Hofmann. Der  Ehrenpreis ging an  Klaus Dunker von der Carl- Strehl- Schule in Marburg.

Vielen Dank an alle die für Lena gestimmt und dadurch den Para-Triathlonsport etwas bekannter gemacht haben!