Monats-Archiv: Juli 2016

Triathlon Bundesliga – Saisonfinale in Tübingen

Anbei ein Race-Bericht über den Start der Athletinnen des TSV Amicitia Viernheim beim Bundesliga-Finale in Tübingen von unserer Bundesliga-Athletin und Vorstandsmitglied Simone Hofmann. Anreise mit dem von Mercedes-Benz Mannheim-Heidelberg-Landau, speziell für dieses Wochenende zur Verfügung gestellten V-Klasse. Beim letzten Rennen sonniges Wetter Schwimmen ohne Neo im knietiefen Neckar bei starker Strömung in einem Wendepunktkurs Franziska

Weiterlesen →

Römerman 2016 – Schüler- und Jugend

Beim diesjährigen Ladenburger Triathlon-Festival waren die Schüler und Jugendliche des TSV Amicitia Viernheim stark vertreten. Der Veranstalter hat das Glück des Tüchtigen und das Wetter spielte am Samstag mit. Nachdem am Freitagabend der Gewittersturm noch etliche Aufbauten im Stadion wieder umgelegt hatten, war es dem Organisationsteam gelungen bis zum Start der RömerKids um 8:45 Uhr

Weiterlesen →

Zweiter Sieg der Damenmannschaft des TSV Amicitia Viernheim in der 2. Hessenliga

Nina und Silke Heidemann als Führungsduo im Swim &Run und Sprinttriathlon Dem zweiten Triathlonwettkampf der 2. Hessenliga Damen im nordhessischen  Borken stellten sich Andrea Dieter, Nina und Silke Heidemann und  Tracey Stoss. Das Besondere an dem Wettkampf war der zweigeteilte Wettkampf mit vorgelagertem Swim and Run über 400m Schwimmen im Naturbadesee Stockelache  gefolgt von einem

Weiterlesen →

DTU Deutschen Meisterschaften im Paratriathlon – Lena Dieter verteidigt ihren Titel

Am Samstag verteidigte das Team Lena (Lena Dieter mit ihrem Guide Lena Kämmerer) bei den DTU Deutschen Meisterschaften im Paratriathlon über die Sprint-Distanz (500m/22km/5km) erfolgreich ihren Titel. Morgens um 10:44 fiel der Startschuss an der Alster und schon vor 12 Uhr konnten sie sich mit einer Siegerzeit von 1:13:26 feiern lassen. Mit dieser Zeit war

Weiterlesen →

Grillfest der Triathlon-Abteilung des TSV Amicitia Viernheim

Am Samstag fand das Grillfest der Abteilung Triathlon des TSV Amicitia Viernheim auf dem Vereinsgelände statt. Bei herrlichem Wetter kamen rund 150 Mitglieder der Vereinsfamilie um gemeinsam bis spät in die Nacht zu feiern. Das Multifunktionsfeld wurde dabei permanent benutzt und vor allem die Athleten der Gruppen Speedkids und später des Jugend- und des Juniorteams

Weiterlesen →

Europameisterschaft Ironman Frankfurt – Fastest Swimmer – Rennbericht von Caro Fey

Europameisterschaft Ironman Frankfurt – Fastest Swimmer – Rennbericht von Caro Fey Mein erstes Ziel war vor allem gesund anzukommen, mit den 10:30 h hatte ich schon geliebäugelt, wollte mir bei meiner ersten Langdistanz keinen Druck machen und einfach schauen was drin ist Schwimmen: 51 min.; geplant waren eigentlich 53 min. aber ich hatte überhaupt kein Zeitgefühl

Weiterlesen →

Rennbericht Europameisterschaft Ironman Frankfurt Teil 1 – von Pascal Rücker

Rennbericht Europameisterschaft Ironman Frankfurt Teil 1 – von Pascal Rücker Das Ironman Wochenende begann am Freitag vor dem eigentlichen Wettkampf. Um 14 Uhr trafen sich alle deutschsprachigen Athleten (es waren 65 Nationen am Start) zur Wettkampfbesprechnung am Frankfurter Römer. Danach musste man sich am Mainkai registrieren und man bekam seine Startunterlagen. Am Samstag stand noch

Weiterlesen →

Vierfacher Einsatz beim Triathlon in Lampertheim

Neben unseren zahlreichen Athleten waren an diesem Wochenende auch gleich vier Kampfrichter des TSV Amicitia Viernheim im Einsatz. Vielen Dank an Serdar (Einsatzleiter), Jürgen, Uwe und Sandra für Euren Einsatz

Weiterlesen →

Triathlon – Regionalliga Herren in Worms

Am 26.06.2016 fand der nun schon dritte Wettkampf für die Regionalligamannschaft des TSV Amicitia Viernheim in Worms statt. Für den Check-In waren die Athleten pünktlich in den Wechselzonen um 10:00Uhr, der Startschuss fiel aber erst um 13:00Uhr. Die Wartezeit wurde mit einem Stück Kuchen überbrückt (optimale Wettkampfvorbereitung). Das Schwimmen fand in einem kleinen Hafenbecken statt,

Weiterlesen →

Der Weg nach Hawaii

Rennbericht Ironman Austria – Von Felix Litters Der Tag begann früh. Bereits um 4:00 Uhr morgens nach einer unruhigen Nacht klingelte der Wecker und es gab Frühstück. Im Anschluss daran begab ich mich gleich auf den Weg zur Wechselzone um das Equipment nochmals zu checken. Um 6:50 Uhr begann dann mein Abenteuer Ironman mit dem

Weiterlesen →