Ironman 70.3 Weltmeisterschaft über die Halbdistanz in Zell am See

Am Sonntag, den 30.08.2015 fand in Zell am See die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft über die Halbdistanz von 1,9km/90km/21,1km statt. Mit vorne dabei waren Steffen Kundel (4:27:01) und Felix Litters (4:29:54)

Anbei der Race-Bericht von unserem Regionalliga Starter Felix:

Tolle familiäre 70.3 WM in Zell am See bei Traumwetter – Super Stimmung an der Strecke & im Vorfeld des Rennens.  Schwimmen gut (27:18 min) – Radfahren wie erwartet nicht ganz optimal, aber bei dem Trainingsumfang war auch nicht mehr zu erwarten. Nichts desto trotz habe ich hier keinen Einbruch erlitten und konnte mein Tempo konstant durchfahren und am Ende der Radstrecke noch den ein oder anderen einholen.

Laufen sehr gut, konnte noch über 100 Plätze gutmachen.

Aufgrund der  Hitze waren absolute Toplaufzeiten am Sonntag nicht möglich, so bei mir auch keine sehr gute Laufzeit, allerdings bin ich mit den Bedingungen im Vergleich zu vielen anderen Athleten noch gut zurechtgekommen.

Fazit: Bin mit meiner ersten WM sehr zufrieden. Es war von vornherein klar, dass ich um die absolute Top Platzierung nicht mitkämpfen werde. In der Altersklasse mit Platz 26 von 147 und gesamt 121 bei über 2500 Athleten ist das aber für mich eine Bestätigung, dass die Qualifizierung keine Eintagsfliege war und ich auch bei den Besten der Welt ganz gut mithalten kann.

Glückwunsch an Felix und Steffen und weiter so!